MAUREMYS MUTICA - Gelbe Sumpfschildkröte

Vorwort

Die Mauremys Mutica (CANTOR, 1842) bzw. Gelbe Sumpfschildkröte gehört ebenfalls zu den eher selten gehaltenen Arten in Deutschland.

Zu den Unterarten: Bekannt sind Mauremys mutica mutica (Cantor, 1842) und Mauremys mutica kami (Yaskawa et al., 1996). Laut neueren genetischen Untersuchungen könnten noch weitere Unterarten existieren. Man vermitet diese in Vietnam und auf Hainan.

Haltung

Für eine adulte Mauremys Mutica benötigt man ein Aquarium mit mindestens 120cm Kantenlänge. Wie immer gibt es kein Maximum!

Der Wasserstand sollte 30 cm betragen.

Weil diese Art eher klettert als das sie schwimmt sollten auch entsprechend viele Klettermöglichkeiten vorhanden sein. Mit Kork, Steinen, Wurzeln und Pflanzen ist das unproblematisch darzustellen.

Jungtiere können und sollten in kleineren Aquarien gehalten werden.





Keine Mauremys benötigt kristallklares Wasser, jedoch sollte das Wasser nicht von Futterresten und Ausscheidungen belastet sein. Die beste Möglichkeit sind überdemensionierte Außenfilter (für ein 200L Aquarium sollte ein Außenfilter für ein 360L Aquarium gewählt werden). Wir haben beste Erfahrungen mit Außenfiltern der Marke EHEIM gemacht. Trotzdem sollte alle paar Wochen ein Wasserwechsel von mindestens 50% vorgenommen werden. Wer keine Filter einsetzen will, kann das Wasser alle paar Tage auch wechseln.

Der Filterausgang sollte aber so eingestellt sein, dass keine große Strömung entsteht.

Als Bodengrund kann Sand, Lava oder Kies genommen werden. Wird Sand zur Verfügung gestellt, graben sich die Schildkröten oft darin ein.

Um auch die warmen Temperaturen zu erreichen sollte das Aquarium einen Heizstab beinhalten.

Ein trockenes Landstück/Landteil ist bei diesen Sonnenanbetern zwingend notwendig. Darüber sollte auch eine Halogenmetalldampflampe (HQI) leuchten.

Wie jede Art braucht auch dieses Weibchen eine Eiablage.

Die Wassertemperaturen sollten von 10-15°C im Winter bis 30°C schrittweise monatlich eingestellt werden. Im Winter bei 10-15 Grad Wassertemperatur sollte der Wasserstand gesenkt werden, je nach Größe der Tiere sind 10 - 20 cm voll ausreichend

Die HQI-Lampe leuchtet im Winter nur 6 Stunden, Frühling sowie Herbst 8-10 Stunden und im Sommer mindestens 12 Stunden.

Gruppenhaltung ist schwierig und funktioniert wenn dann nur mit Weibchen alleine. Aber auch hier ist die Einzelhaltung immer vorzuziehen!



Schutzstatus / Erwerb

Diese Art ist meldepflichtig.

Erwerb bei wenigen Züchtern.

Verbreitung

Verbreitungsgebiet der Mauremys mutica mutica ist China (Anhui, Zhejiang, Jiangsu, Fujian , Guangdong, Hainan , Guangxi, Yunnan), Taiwan und Nord- und Zentralvietnam und möglicherweise das benachbarten Laos. Mauremys mutica kami soll in Ryukyu Archipel vorkommen.

Größe

Die Weibchen erreichen bis zu 20cm. Die Männchen bleiben meist deutlich kleiner.

Geschlechter

Die Kloake (gemeinsame Körperöffnung für Darm-Harn-und-Geschlechtsorgane) ist bei Weibchen noch innerhalb des äußeren Panzerrandes und bei dem Männchen deutlich außerhalb. Männchen haben einen längeren Schwanz als die Weibchen. Deutlich ist aber auch der konkave Bauchpanzer des Männchens

Ernährung

Die Mauremys Mutica ist ein Gemischtköstler und sollte abwechselnd mit Pflanzlichen Futter sowie Fleisch gefüttert werden.

Copyright by Marcin Janusz & Kristof Wiesekopsieker - Special thanks @ Uli Hennen

Kontakt

Ihr könnt uns über
kontakt@wasserschildkroeten-auffangstation.de
oder das Kontaktformular erreichen.

News

September 2017
Unsere Homepage wurde komplett überarbeitet, sodass die Mobile-Ansicht auch funktioniert.
Die beiden Live-Streams für unsere Paten sind online gegangen.

Oktober 2016
Aus unserer Interessengemeinschaft wurde ein e.V.
Der Aquarienraum wurde fertiggestellt.

August 2016
Wasserschildkröten App wird entwickelt.

Heute 5 | Gestern 23 | Woche 53 | Monat 383 | Insgesamt 33265

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.