Ablauf der Vermittlung

Wir bieten euch einen einmaligen Support! Wir unterstützen euch vor, während und nach der Vermittlung!

Bitte informieren Sie sich vorab, was Sie der Schildkröte ermöglichen könnten und welche Art zu Ihnen passt:

Schauen Sie sich unter „Haltungstipps – Artenbeschreibung“ die verschiedenen Arten an und/ oder Schreiben Sie uns an: kontakt@wasserschildkroeten-auffangstation.de

Wichtige Informationen für uns sind:

  • Welche Erfahrungen haben Sie?
  • Wollen Sie eine tropische Art oder eine Art, die Winterruhe oder -starre hält?
  • Welche Art wäre für Sie interessant?
  • Möchten Sie eine Nachzucht oder eine bereits erwachsene Schildkröte aus unserer Auffangstation?
  • Wie groß darf Ihr Aquarium / Zimmerteich / Pool werden?
  • Oder soll das Tier in einem Outdoor-Teich leben? Wenn ja, wie groß und tief ist dieser? Bilder sind auch immer hilfreich.

Vorbereitung ist alles!

  • Gucken Sie sich unser „Starter Set“ an – was benötigen Sie für Ihre Schildkröte?!
  • Gucken Sie sich unter „Ernährung“ an, was Ihre Schildkröte frisst und woher Sie Ihr Futter beziehen könnt. Wir verfüttern Lebendfutter, Frostfutter, Wasserpflanzen und ab und zu Mineral- / Vitaminpellets. Trockenfutter lehnen wir ab.
  • Lesen Sie sich zu Ihrer Art alles durch, unter Haltungstipps – Artenbeschreibung.
  • Überlegen Sie sich vorab, ob Sie sich mindestens 30 Jahre artgerecht um eine Schildkröte kümmern können und möchten.

Um den Ablauf für die Vermittlung für Sie einfacher zu machen, möchten wir Ihnen nun einen groben Ablauf darstellen:

1. Sie schreiben uns an, am besten schon mit oben genannten Informationen, wie Sie das Tier halten wollt.

2. Wir beraten Sie vor, während und nach der Vermittlung und helfen Ihnen beim Einrichten des Aquariums/ des Teichs. Wir beraten Sie über E-Mail oder Whatsapp, damit Sie alles nachlesen können. Telefonate bieten wir nicht an – nur im Notfall.

3. Wenn Sie alles artgerecht gestaltet haben und die Technik eingefahren ist, kann die Schildkröte bei Ihnen einziehen.

4. Wie kommt die Schildkröte zu Ihnen:

Abholung in 49479 Ibbenbüren
Transportmittel stellen wir.
Kontaktlose Übergabe aufgrund der aktuellen Corona-Lage.

Spezieller Tierversand 
Hier fallen 26,90 € Versandkosten an

Wir verwenden dafür eine von uns speziell entwickelte Verpackung! Uns ist es ebenfalls wichtig, dass so wenig Stress wie nur möglich für die Wasserschildkröte während des Versands entsteht.


5. Wann können Sie die Schildkröte bekommen:

Abholung nach Absprache

Tierversand ist von Dienstag bis Freitag zwischen 7 Uhr und 12 Uhr möglich.
Die Schildkröte wird am Vortag zwischen 15 Uhr und 17 Uhr vom Dienstleister bei uns abgeholt.
An oder zu Feiertagen findet kein Versand statt.
Wir verseden erst ab 10 Grad Außentemperatur.

6. Vorab bitten wir Sie die Vermittlungsgebühr (+ Versandkosten) an unser Vereinskonto zu senden.

Kontoinhaber: W.A.I. e.V.
IBAN: DE85403619064280037200
Swift BIC: GENODEM1IBB
Verwendungszweck: Art Nachname (zum Beispiel “K. acutum Musterfrau”)

7. Eine Stunde vor Abholung oder Versand senden wir Ihnen ein individuelles „Versandvideo“,  wo Ihre Schildkröte, die Verpackung sowie die Gratisbeilagen zu sehen sind. Auch das richtige Auspacken und absetzen der Schildkröte wird erklärt 😉

8. Ist die Schildkröte bei Ihnen angekommen, möchten wir wissen, ob es ihr gut geht. Bitte senden Sie uns ein Video oder Fotos nach Ankunft. Anschließend folgen noch die letzten Infos zum Verhalten der Schildkröte.

Wichtig!

  • Vorab können wir leider nicht immer sagen welche Schildkröte IHRE wird, da wir den Stresslevel der Tiere so gering wie möglich halten wollen. Wir suchen Ihnen vor Versand oder Abholung die größte und kräftigste Nachzucht  heraus oder versenden die Schildkröte, die wir im Pool / Teich am stressfreisten fangen können (natürlich wird auf Geschlecht und Art geachtet).
  • Das Geschlecht lässt sich bei Babys nicht bestimmen!
  • Reservierung: Wir reservieren nicht mehr auf Zuruf. Wenn ihr euch die gewünschte Schildkröte sichern wollt, solltet ihr min. 50% der Vermittlungsgebühr anzahlen
  • Der Ablauf bei invasiven Arten (Trachemys scripta – Rotwange, Gelbwange, Cumberland) weicht von dem oben Genannten etwas ab.